Wien

Gruppenreise ab 199€ p.P.

Jetzt anfragen!
Pixabay
Klassenfahrt Wien Schloss Belvedere
Pixabay
Klassenfahrt Wien Stadtansicht

Klassenfahrt Wien

Österreichische Kultur erleben auf der Klassenfahrt Wien

Auf unserer Klassenfahrt Wien können Sie neben einem vielseitigen Kulturangebot mit historischen Prachtbauten zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten der modernen Wiener Szene kennen lernen. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören zum Beispiel der Prater, der Stephansdom, die Wiener Altstadt und das Schloss Schönbrunn.
Für Gruppen ab 30 Personen empfehlen wir für die Anreise eine Busfahrt. Kleineren Gruppen bieten wir auf Wunsch auch die Anreise per Flug an.

Highlights

  • Stephansdom
  • Prater
  • Altstadt
  • Museen
  • Schloss Schönbrunn
  • Hundertwasser
  • Architektur
  • Wiener Ringstraße
  • Madame Tussauds
  • Hofburg Wien
  • Schloss Belvedere
  • MuseumsQuartier

Anfrage

  • Anreise:

  • Unterkünfte:

  • Programm:

Anfragen

Anfrage

Anreise

Welche Anreiseart eignet sich? Anreisearten

Unterkünfte

Keine Unterkunft gewählt

Programm

Kein Programm gewählt
ab ca. 199€ p.P.

Wie setzt sich der Preis zusammen?

  • günstigstes geeignetes Verkehrsmittel für dieses Ziel, zum günstigsten Zeitpunkt gebucht, mit optimaler Auslastung, kalkuliert ab Deutschland Mitte.
  • günstigste Unterkunft für 4 Nächte in der günstigsten Saisonzeit, in der Regel mit Frühstück.
Hinweis: Die tatsächlichen Preise hängen von verschiedenen Faktoren ab und variieren je nach Gruppengröße, Beförderungsmittel, Reisedatum, Saisonzeit, Abfahrtsort, Unterkunft, Lage und Ausstattung der gewünschten Unterkunft und der Reisedauer. Wir erstellen für Sie Ihr optimales individuelles Angebot.

Unterkünfte

Ausgewählt

wombat’s City Hostel Naschmarkt

Dieses im Jahr 2011 eröffnete Wiener Hostel begrüßt Sie günstig gelegen am Naschmarkt. Hinter einer historischen Fassade erwarten Sie moderne, stilvolle Unterkunft. Das stylische Hostel verfügt über eine rund um die Uhr besetzte Rezeption, einen Waschraum, eine Bar, eine Gästeküche und kostenloses WLAN im Gebäude
Details
Ausgewählt

wombat’s City Hostel The Lounge

Nur 3 Gehminuten entfernt vom Westbahnhof mit U-Bahn-Anschluss bietet Ihnen das Wombats City Hostel Vienna eine tolle Lage. Das moderne 2 Sterne Hostel verfügt über eine rund um die Uhr besetzte Rezeption, einen Waschraum, eine Bar, eine Gästeküche und kostenloses WLAN im Gebäude
Details
Ausgewählt

Meininger Hotel Wien Hauptbahnhof

Das MEININGER Hotel Wien Hauptbahnhof bietet seinen Gästen jede Menge Komfort für einen sorgenfreien Aufenthalt. 24h Rezeption, kostenloses Wifi gehören selbstverständlich zum Service.
Details
Ausgewählt

Meininger Hotel Wien Downtown Sissi

Im Hotel MEININGER Downtown Sissi in Wien stehen den Gästen modern eingerichtete Zimmer mit kostenlosem WLAN zur Verfügung. Ideal für Gruppen.
Details
Ausgewählt

Meininger Hotel Wien Downtown Franz

In der faszinierenden Leopoldstadt, dem 2. Bezirk Wiens, liegt zwischen dem Augarten und dem Donaukanal das MEININGER Hotel. Hier kann man mehr als nur günstig wohnen. Besondere Services machen den Aufenthalt im Hotel Wien Downtown Franz zu einer runden Sache. Hier gibt es Fahrräder für eine Stadtrundfahrt, Lunchpakete und Frühstück für das leibliche Wohl, Free WiFi, Late Checkout und hauseigene Parkplätze.
Details
Ausgewählt

a&o Wien Stadthalle

Das historische Haus des a&o Wien Stadthalle verfügt über modern eingerichtete und großzügige Zimmer in verschiedenen Kategorien. Unsere Gäste lieben die gemütliche Lobby mit Bibliothek und einladender Leseecke. Im Sommer ist der kleine, begrünte Hofgarten mit Bänken und Sonnenschirmen der richtige Ort, um bei einem gut gekühlten Getränk an der Lobby-Bar andere Reisende kennenzulernen.
Details
Ausgewählt

a&o Wien Hauptbahnhof

Ein günstiger Übernachtungsstern am Wiener Himmel. Direkt am neuen Hauptbahnhof, sehr zentral gelegen & mit eigener Sky-Bar auf dem Dach! Gratis WLAN! Die Zimmer sind modern eingerichtet und eine gut ausgestattte Gästeküche gehört zum weiterem Service des Hostels.
Details

Programm

© shutterstock
Ausgewählt

Stadtführung Wien Eintritt Schüler

Bei einer Stadtführung Wien zu Fuß entdecken: die Wiener Stadtspaziergänge bieten regelmäßig Stadtführungen zu unterschiedlichsten Themen - von der "Musikhauptstadt der Welt" über "Jugendstil und Jahrhundertwende" bis zu den "Wegen der Lust im alten Wien"
pro Person ca. 8.00€
Details
Pixabay
Ausgewählt

Stephansdom Eintritt und Führung

Der Stephansdom gilt als das Wahrzeichen von Wien. Im Zweiten Weltkrieg wurde er völlig zerstört. Alle Bundesländer trugen zum Wiederaufbau bei. Der Dom ist das bedeutendste Bauwerk der Hoch- und Spätgotik Österreichs. Sie haben die Möglichkeit an einer öffentliche Domführung teilzunehmen. Die Katakomben kann man nur mit Führer besuchen. Dort werden die Eingeweide der Habsburger aufbewahrt.
pro Person ca. 4.00€
Details
Wiener Schokoladenmuseum
Ausgewählt

Chocolate Museum Vienna Workshop

Im Prater gibt es für große und kleine Schokoliebhaber ein Museum ganz nach ihrem Geschmack: mit interaktiven Spielen, Dschungelpfad, Schoko-Kunstwerken und einer Schoko-Zeitreise von den Mayas bis an den österreichischen Kaiserhof. Bei Workshops entstehen eigene Schokoladekreationen zum Mitnehmen, und natürlich wird dabei großzügig verkostet.
pro Person ca. 15.00€
Details
Pixabay
Ausgewählt

Madame Tussauds Eintritt Gruppe ab 10 Schüler

Erlebt Stars hautnah - Geschichtsunterricht live! Schulausflug, Exkursion, Projekttag, Klassenfahrt – das alles klingt nach Unterricht und Hausübungen… Wie wäre es mit einem Schulklassenbesuch im Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds Wien? Nie war es einfacher, Schülern Geschichte und Spaß in einem zu vermitteln und eine Klassenfahrt ohne erhobenen Zeigefinger zu veranstalten!
pro Person ca. 8.00€
Details
Pixabay
Ausgewählt

Wiener Hofburg Eintritt Schüler

Die Hofburg zu Wien war vom 13. Jahrhundert bis 1918 die Residenz der Habsburger in Wien. Seit Ende 1946 ist sie der Amtssitz des Österreichischen Bundespräsidenten. In ihr sind der größte Teil der Österreichischen Nationalbibliothek sowie verschiedene Museen (Sissi-Museum, Kaiserappartements, Silberkammer )und das Bundesdenkmalamt untergebracht.
pro Person ca. 8.00€
Details
Pixabay
Ausgewählt

Donauschifffahrt

Fahren Sie mit den beiden Schiffen MS Vindobona und MS Wien durch Wien. Die MS Vindobona wurde liebevoll von Künstler Friedensreich Hundertwasser gestaltet und ist mit ihrer markanten Farbgebung zählt mittlerweile selbst zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die MS Wien ist ein Stadtschiff der Extraklasse. Lassen Sie die Wiener Szenerie bei der Großen Donaurundfahrt an sich vorbeiziehen und genießen Sie das „grüne Wien“ (Strecke A) und das „moderne Wien“ (Strecke B). Entspannen Sie in unseren gemütlichen Bordrestaurants mit Wiener Köstlichkeiten und genießen Sie die Sonne und die Aussicht am Freideck.
pro Person ca. 23.00€
Details
Pixabay
Ausgewählt

Mozarthaus Eintritt Schüler/Erwachsener

Das Mozarthaus Vienna präsentiert Leben und Werk des Musikgenies Wolfgang Amadé Mozart mit dem Schwerpunkt auf seine Wiener Jahre von 1781 bis 1791 in einem einzigartigen Ambiente in der Wiener Innenstadt unweit des Stephansdomes. In der Domgasse Nr. 5 befindet sich die einzige bis heute erhaltene Wiener Wohnung Mozarts, in der der Komponist von 1784 bis 1787 geradezu herrschaftlich logierte. An keinem anderen Ort hat das Musikgenie mehr Musik komponiert als hier. Die Besucherinnen und Besucher erwartet neben der historischen Wohnung eine umfassende Präsentation seiner wichtigsten Werke und der Zeit, in der Mozart lebte. Ein Museumsshop und der Bösendorfer-Saal im Mozarthaus Vienna als Konzert- und Veranstaltungsort runden das Angebot ab.
pro Person ca. 11.00€
Details
Pixabay
Ausgewählt

Schloss Schönbrunn Eintritt Schülergruppe

Das Schloß Schönbrunn ist die beliebteste Sehenswürdigkeit in Wien. In den original ausgestatteten kaiserlichen Prunkräumen bekommen Sie Einblicke, wie einst Maria Theresia, Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth, auch als Sisi bekannt, residierten. Die ehemalige Sommerresidenz der Habsburger, ursprünglich im 17. Jhdt von Kaiser Leopold I. bei dem Barockarchitekten Johann Bernhard Fischer von Erlach beauftragt, hat eine spannende Geschichte, die Sie bei einer Tour durch das Schloß Schönbrunn entdecken können!
pro Person ca. 8.00€
Details

Spanische Hofreitschule Eintritt Schüler

Einst diente sie als kaiserliche Reitschule und ist nun als Teil des UNESCO mittlerweile 450 Jahre alt. Bewundern Sie die berühmten Lipizzaner-Pferde, die hier klassisch ausgebildet werden. Für alle Pferdeliebhaber ein Muss!
pro Person ca. 7.00€
Details
Alle anzeigen
Pixabay
Ausgewählt

Wiener Staatsoper Entritt und Führung

Die Wiener Staatsoper zählt zu den berühmtesten Opernhäusern der Welt. Im Stil der Neorenaissance erbaut, ist auch architekonisch sehr interessant.
pro Person ca. 5.00€
Details
Pixabay
Ausgewählt

Wiener Riesenrad Eintritt Schüler bis 14 J.

Zwischen 12-15 Minuten dauert eine Fahrt und geht 65 Meter in die Höhe. Ideal für einen Rundum-Blick über Wien.
pro Person ca. 5.00€
Details

Abendessen im Hard Rock Cafe Schülermenü

Speisen Sie auf Ihrer Klassenfahrt nach Wien wie ein Rockstar im legendären Hard Rock Cafe. Genießen Sie in kultiger Atmosphäre und bei cooler Musik das Hard Rock Cafe-Vinyl Menü, bestehend aus einem Hamburger (auch vegetarisch), einem Eis und einem Getränk.
pro Person ca. 17.00€
Details

Bilder

Kunst, Kultur und Freizeit in Wien auf der Klassenfahrt erleben
Sehenswert ist das Schloss Schönbrunn mit seinen bezaubernden Gartenanlagen und dem Irrgarten mit Labyrinth. Für Architekturinteressierte sind der Stephansdom mit gotischen und romantischen Elementen und das Hundertwasserhaus ein Muss. Das für Führung offenstehende, markante Parlamentsgebäude ist griechischen und hellenistischen Baustilen nachempfunden und zentraler Ort der österreichischen Gesetzgebung. Die Fahrt nach Wien zahlt sich auch für Wissenschaftsinteressierte aus. Die Hauptuniversität am Ring ist ein sehenswertes Gebäude mit einem herrlichen Arkadenhof und einer monumentalen Bibliothek. Das Sigmund Freud Museum ehrt den Vater der Psychoanalyse. Einen ausgedehnten Besuch sind auch das Naturhistorische und Kunsthistorische Museum wert. Musikleistungskurse kommen im Haus der Musik, einem interaktiven Museum zum Thema Musik, bei einer Führung im Opernhaus oder einer Besichtigung des Mozarthauses voll auf ihre Kosten.

Freizeitspaß und Abendprogramm in Wien
Freizeitspaß darf bei Städtereisen nicht zu kurz kommen. Vergnügungspark und Sehenswürdigkeit in einem ist der Wiener Prater mit vielen Lokalen. Einen atemberaubenden Blick über Wien vom Riesenrad aus genießen, bei einer Schifffahrt auf der Donau die Stadt erleben oder sich in das bunte Treiben auf dem Wiener Naschmarkt stürzen — all das und noch viel mehr können Sie auf einer Klassenfahrt nach Wien unternehmen. Tauchen Sie ein in die Welt der Musik bei einer Aufführung in der weltberühmten Wiener Staatsoper oder verbringen Sie den Abend in einer Musicalaufführung.

FACETTERNREICHE UND UNVERGESSENE SCHULFAHRT

Land und Leute

Wien ist die Hauptstadt der Republik Österreich und zugleich eines der neun Bundesländer. Mit circa 1,9 Millionen Einwohnern, etwa ein Fünftel der Gesamtbevölkerung, ist das an der Donau gelegene Wien die bevölkerungsreichste Stadt Österreichs. Die zweitgrößte im deutschen Sprachraum sowie die fünftgrößte Stadt Europas. Im Großraum Wien leben etwa 2,8 Millionen Menschen, was rund einem Drittel der österreichischen Gesamtbevölkerung entspricht.

Architektonisch ist Wien von den Bauwerken um die Wiener Ringstraße aus der Gründerzeit sowie vom Barock und dem Jugendstil geprägt. Durch die Rolle als kaiserliche Residenz- und Reichshauptstadt wurde Wien ab 1804 zu einem kulturellen und politischen Zentrum Europas. Der historische Stadtkern Wiens sowie das Schloss Schönbrunn gehören heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Mit jährlich rund 7,5 Millionen Besuchern zählt Wien zu den meistbesuchten Städten der Europäischen Union.

Sprache

Die meisten Österreicher sprechen Deutsch. Trotzdem klingt das Deutsch der Wiener ganz anders als jenes in Vorarlberg oder in Kärnten, denn in Österreich gibt es viele verschiedene Dialekte, etwa Alemannisch oder Bairisch. Zum Bairischen zählt auch der Wienerische Dialekt. Wienerisch spricht man also in Wien und Umgebung.

Zeitverschiebung

Es herrscht Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit.

Klima

Die Stadt hat ein Übergangsklima zwischen kontinentalen und ozeanischen Einflüssen. So verzeichnet es im Vergleich mit anderen Landesteilen geringere Niederschlagsmengen und längere Trockenzeiten. Spitzenwerte von mehr als 30° C sind auf der Klimatabelle für Wien besonders in den Sommermonaten keine Seltenheit.

Angenehmste Reisezeit

Die besten Reisemonate mit gutem Wetter sind April, Mai, Juni, Juli, August und September. Im Durchschnitt sind die wärmsten Monate Juli und August. Januar ist der kälteste Monat im Jahr und im Mai, Juni und Juli gibt es den meisten Regen.

Landesspezifisches

Bereits zehn Mal in Folge wurde die österreichische Hauptstadt vom Beratungsunternehmen Mercer zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. Sie gilt als absoluter Reise-Tipp und was hier besonders und typisch Wienerisch ist, zeigen wir in der folgenden Auflistung:

Das Wiener Schnitzel
Aus Kalbfleisch zubereitet wird das, in der ganzen Welt bekannte, Wiener Schnitzel tagtäglich in Österreich serviert. Oftmals werden Schnitzel auch mit Schweinfleisch hergestellt, da dies um einiges günstiger ist. In den österreichischen und deutschen Lebensmittelrichtlinien ist es allerdings verankert, dass es nur ein echtes Wiener Schnitzel ist, wenn es aus Kalbsfleisch besteht.

Die Sachertorte
Bevor die Sachertorte zur Legende wurde, waren bereits Vorläufer in diversen Kochbüchern des 18. Jahrhunderts vertreten. Auf Wunsch von Fürst Metternich wurden 1832 die Hof-Köche beauftragt ein besonderes Dessert für hochrangige Gäste zu kreieren. Da der Chefkoch an diesem Tag jedoch krank war, musste der 16-Jährige Lehrling Franz Sacher dem hohen Wunsch entsprechen und legte so den Grundstein der Sachertorte.

Der Apfelstrudel
Einem saftigen Stück Apfelstrudel kann wohl kaum jemand widerstehen. Zubereitet von der eigenen Oma oder als Nachtisch im Lokal, bereits zum Frühstück oder zum Nachmittags-Kaffee, mit süß-sauren Äpfeln, Zimt und Zucker abgeschmeckt, erfreut er jeden Gaumen.

Kaffee
In Wien wird das schwarze Gold zelebriert und dabei darf natürlich die Wiener Gemütlichkeit nicht fehlen. Überall in kleinen schönen Cafés kommen Personen zusammen und genießen den guten alten Wiener Kaffee und die typische Wiener Melange.

Sisi
Die österreichische Kaiserin Elisabeth, alias Sisi, war beim Volk, besonders bei den Ungaren, sehr beliebt. Sie war sehr um ihre Schönheit bedacht und tat außerordentlich viele und merkwürdige Dinge, um ihre jugendliche Haut zu bewahren. Sie trieb sehr viel Sport, aß wenig und somit betrug ihr Körpergewicht überwiegend lediglich nicht mehr als 45 Kilogramm. Ihre Person wurde durch Romy Schneider in den gleichnamigen Filmen dargestellt, Wien widmet ihr ein eigenes Sisi-Museum und die Zuckerbäckerei Gerstner führt sogar eine Sisi-Torte im Sortiment.

Fiaker
Ob am Stephansplatz oder vor der Hofburg, das Klackern der Hufe ist aus Wien nicht mehr wegzudenken. Die Pferde sind ein beliebtes Fotomotiv und auch eine Fahrt, wenn für 20 Minuten auch nicht ganz billig, ist äußerst lohnenswert. Die Fahrer der Fiaker erzählen spannende Geschichten aus und über Wien und entführen die Insassen in eine andere Zeit.

Das Wiener Riesenrad
Eines der Wahrzeichen Wiens ist das Wiener Riesenrad im Prater. Es gilt als eines der beliebtesten Foto-Hotspots und wer keine Höhenangst verspürt, riskiert bei einer 15-minütigen Fahrt einen atemberaubenden Blick über die Stadt.

Das Sommernachtskonzert
Jedes Jahr im Mai steht ein riesiges Event an und erfreut Einheimische wie Touristen gleichermaßen. Das kostenlose Sommernachtskonzert begeistert durch seine berauschende Location und ist ein Geschenk der Wiener Philharmoniker an die Stadt. Den herrlichen Klängen kann man in der traumhaften Kulisse des Schloss Schönbrunn lauschen und die bezaubernde Atmosphäre auf sich wirken lassen.

Der Opernball
Wo normalerweise Ballett- und Opernvorstellungen Gang und Gebe sind, wird einmal im Jahr am letzten Donnerstag vor Aschermittwoch mit rund 5.500 Menschen in der Wiener Staatsoper gefeiert und getanzt. Ein glamouröses Fest mit vielen Stars und Sternchen, was einen stolzen Preis hat. Eine Eintrittskarte erhält man für 315 Euro und wer zudem in einer Loge Platz nehmen möchte, muss zum einen schnell sein und zum anderen zwischen 11.000 und 24.000 Euro entrichten.

Das Neujahrskonzert
Wieder einmal sind die Wiener Philharmoniker im Spiel. Immer um 00:01 am 1. Jänner startet das neue Jahr zu den ersten Klängen des Donauwalzers. Zahlreiche Gäste finden sich im Goldenen Saal des Musikvereins in der Innenstadt ein und mehr als 50 Millionen Zuschauer in 92 Ländern lauschen dem zweistündigen Musikprogramm vor ihren Bildschirmen zuhause. Kern bilden Werke der Strauss-Dynastie, gefolgt von dem Walzer „An der schönen blauen Donau“ und dem Radetzky-Marsch. Der Dirigent wünscht „Prosit-Neujahr“ und das Publikum klatscht begeistert im Takt.

Sehenswürdigkeiten

Nachfolgend unser Online-Ratgeber für die Top 10 der besten Sehenswürdigkeiten:

1. Das Schloss Schönbrunn
Zusammen mit dem Tiergarten gehören das Schloss Schönbrunn und die angrenzenden Parkanlagen zum beliebtesten Touristenprogramm Wiens. Auf jeden Fall zählt Schönbrunn mit mehr als 4 Millionen Schlossbesuchern jährlich zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten in ganz Österreich. Zugehörig sind:

2. Das Schloss Belvedere
Im 18. Jahrhundert von Prinz Eugen von Savoyen erbaut, ist das Obere und Untere Belvedere in zwei Gebäudeeinheiten aufgeteilt. Zwischen den beiden befindet sich eine bemerkenswerte, im barocken Stil errichtete, Gartenanlage. Damals als Sommerresidenz für den Feldherrn gedacht, gilt es heute als künstlerische Dauerausstellung verschiedener Epochen für interessierte Besucher.

3. Die Oper Wien
Die Oper zählt weltweit zu den bedeutendsten Opernhäusern und ist das Erste Haus am Ring an der Ringstraße. Auf Sitz- und Stehplätzen kann das Publikum Konzerte, Opern- und Ballettvorführungen genießen.

4. Der Wiener Prater
Der bekannteste Vergnügungspark in Wien ist der Prater. Hier zählen verschiedene Attraktionen wie Geisterbahnen, Hochschaubahnen und Karussells zum Angebot. Neben zahlreichen Möglichkeiten für heftige Adrenalinkicks, reiht sich das weltbekannte Wiener Riesenrad als Highlight für Nostalgie-Liebhaber ein.

5. Das Hundertwasserhaus
Als Rebell in der Architektur bekannt, war der Künstler Friedensreich Hundertwasser in vielen Bereichen sehr aktiv. Freie Architektur für alle, ohne Vorgaben, Normen oder gerade Linien, das war seine Vision. Er wollte, dass jeder die Möglichkeit hat, sein eigenes kleines Paradies auf Erden zu erschaffen und versuchte dies so an der Mitgestaltung bei zahlreichen bauwerklichen Konzepten zu verwirklichen. Das Wohnhaus der Gemeinde Wien an der Ecke Kegelgasse/Löwengasse, zählt zu den ersten und wichtigsten Projekten seiner Zeit. Wer Fan von außergewöhnlicher Architektur ist, sollte sich dieses Highlight nicht entgehen lassen.

6. Die Hofburg Wien
Mit langer Geschichte, am Heldenplatz gelegen, ist die Hofburg Wien ein imposantes Gebäude, welches durch das äußere Burgtor zu erreichen ist. Im Anschluss an den Heldenplatz und die Hofburggebäude, befindet sich der frei zugängliche Volksgarten, ein liebevoll gepflegter Park in bester Lage. Fußgänger, die eine Pause benötigen, finden hier einen perfekten Ort zum Entspannen und Energietanken. Während müde Beine auf einer Bank ruhen, können die Augen durch den blühenden Rosengarten und die Ohren durch plätschernde Brunnen abseits jeglicher Stadt-Hektik Erholung genießen.

7. Der Stephansdom Wien
Weltbekanntes Kulturgut und Wahrzeichen von Wien ist der Stephansdom mit der berühmten Pummerin-Glocke. Von den Wienern liebevoll „Steffl“ genannt, ist der Dom auch eine Kirche, die mehrmals täglich Gottesdienste feiert, Requien bedeutender Persönlichkeiten und sogar Hochzeiten live im Fernsehen überträgt. Zu hohen Feiertagen und besonderen Anlässen läutet die Pummerin Festgottesdienste ein.

8. Das Parlament Wien
Mit der Pallas Athene Statue an der Frontseite ist eines der bedeutendsten Prunkgebäude an der Wiener Ringstraße das Wiener Parlament. Es wurde nach den Plänen von dem Architekten Theophil Hansen in griechischen Stil von 1874-1883 errichtet und dient mit seinen historischen Räumlichkeiten als Sitz für Bundes- und Nationalrat. Der Besucher wird bei einem Rundgang in das antike Griechenland zurückversetzt, denn nicht nur die tempelartige Architektur, sondern auch Möbel, Lustern und Bilder sind von ihm detailgetreu entworfen worden.

9. Die Kärntnerstraße Wien
Damals wichtige Verbindung zwischen Stadtmauer und Stadtzentrum, ist die seit der Römerzeit bestehende Kärntnerstraße, welche im 19. Jahrhundert nach der Zerstörung im zweiten Weltkrieg mit nur wenigen noblen Gebäude erhalten wurde, eine heutzutage beliebte Geschäftsstraße. Um 1974 wurde sie von den Architekten Holzbauer und Windbrechtinger zur Fußgängerzone umgestaltet und ist mit ihrem vielfältigen Mix aus Traditionsbetrieben, historischen Gebäuden und stylischen Flagshipstores internationaler Unternehmen bei Wienern und Touristen gleichermaßen beliebt fürs Shoppen, Verweilen und Flanieren.

10. Der Graben Wien
Eine weitere pulsierende und exklusive Fußgängerzone mit Pestsäule ist der Graben, der im Herzen der Innenstadt liegt. Begrenzt wird der bereits auf die Römerzeit zurückgehende Straßenzug von nicht weniger bekannten Straßen und Plätzen, die ebenfalls für das typische Flair, elegante Tradition und Gourmet-Genuss stehen. Der Stephans- und der Petersplatz, der Kohlmarkt, die Naglergasse und die Tuchlauben.

Unterkünfte

In Wien wird es nicht schwierig eine geeignete Unterkunft für eine Schulklasse zu finden. Hier gibt es Hostels, Ferienanlagen mit Bungalows, Selbstversorger- und Gruppenhäuser sowie 1 bis 4 Sterne Hotels.

Beliebt und bekannt sind folgende Unterkünfte:

Anreise

Ob per Flugzeug oder Bahn, ob mit dem Auto oder mit dem Donauschiff – es gibt viele Möglichkeiten die Stadt als Gruppe zu erreichen.

Ihnen gefällt diese Reise?

News & Blog

Wer als Tagestourist nach Venedig kommt, soll von Mai an eine Gebühr bezahlen. Der Bürgermeister teilte mit, dass Tagestouristen und -touristinnen in Venedig von Mai an Eintritt für die beliebte Lagunenstadt bezahlen. Der Preis liege bei drei Euro pro Person und soll ab 2020 auf sechs Euro steigen. Je nach Andrang könne der Betrag dann […]

Pünktlich zum neuen Schuljahr hat das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost zum 1. August 2018 seine Preise für Schulklassenbesuche aktualisiert. Egal ob jung oder schon etwas älter, für jede Altersklasse ist etwas dabei, um sich interaktiv zu informieren rund ums Thema Klima. Sehr spannend sind viele der Angebote auch insbesondere für Biologieleistungskurse. Für die Schüler ab […]

Gemeinsam mit dem Schoko-Experten werden Schulklassen zunächst im[nbsp] Chocoversum by HACHEZ auf eine Genussreise in das Reich der Schokolade entführt. Hier erlebt ihr mit allen Sinnen, wie aus bitteren Bohnen süßes Gold wird. Nach der 90 Minütigen Führung hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit seine eigene Lieblingsschokolade als Andenken zu kreieren. Im Anschluß geht es mit […]