Vilnius

Gruppenreise ab 299€ p.P.

Jetzt anfragen!
shutterstock
Klassenfahrt Vilnius Stadtansicht
shutterstock
Klassenfahrt Vilnius Altstadt bei Nacht

Klassenfahrt Vilnius

Spannende Geschichtsreise mit Ihrer Klassenfahrt nach Vilnius

Besuchen Sie mit Ihrer Schulklasse die barocke Hauptstadt von Litauen - Vilnius. Litauen ist der größte der baltischen Staaten und ruht stolz am Rande Europas. Auf der Klassenfahrt Vilnius erkunden Sie die mittelalterliche Altstadt und eindrucksvolle Gebäude im neoklassizistischen Stil wie die Kathedrale St. Stanislaus und auch gotische Anteile, z. B. die Kirche St. Anna finden sich hier. Die Stadt wurde auch das "Jerusalem des Nordens" genannt, da es vielen verfolgten Juden Schutz bot. 1994 wurde die Stadt zum UNESCO Welterbe erklärt. Weit über 50 Kirchen befinden sich in Vilnius, deswegen trägt es zudem den Beinamen „Rom des Ostens“. Die Sehenswürdigkeiten in Vilnius sind eine Reise wert!

Highlights

  • Gediminas-Turm
  • Wasserburg Trakai
  • Tor der Morgenröte
  • Uzupis - Künstlerviertel
  • Kathedrale St. Stanislaus
  • Fernsehturm
  • Museum of Illusions

Anfrage

  • Anreise:

  • Unterkünfte:

  • Programm:

Anfragen

Anfrage

Anreise

Welche Anreiseart eignet sich? Anreisearten

Unterkünfte

Keine Unterkunft gewählt

Programm

Kein Programm gewählt
ab ca. 299€ p.P.

Wie setzt sich der Preis zusammen?

  • günstigstes geeignetes Verkehrsmittel für dieses Ziel, zum günstigsten Zeitpunkt gebucht, mit optimaler Auslastung, kalkuliert ab Deutschland Mitte.
  • günstigste Unterkunft für 4 Nächte in der günstigsten Saisonzeit, in der Regel mit Frühstück.
Hinweis: Die tatsächlichen Preise hängen von verschiedenen Faktoren ab und variieren je nach Gruppengröße, Beförderungsmittel, Reisedatum, Saisonzeit, Abfahrtsort, Unterkunft, Lage und Ausstattung der gewünschten Unterkunft und der Reisedauer. Wir erstellen für Sie Ihr optimales individuelles Angebot.

Unterkünfte

Ausgewählt

Downtown Forest Hostel

Die Unterkunft erwartet Sie am Fuße eines Hügels im Zentrum von Vilnius. Das Downtown Forest Hostel & Camping ist von Bäumen umgeben und verfügt über einen Garten, eine Terrasse, eine Bar sowie eine Gemeinschaftsküche. In der Freizeit können Sie sich kostenlos Badmintonzubehör leihen oder die kleine Bibliothek des Hauses nutzen. Gegen Gebühr kann auch ein Grillabend organisiert werden. WLAN steht kostenfrei zur Verfügung.
Details
Ausgewählt

Fabrika Hostel

Die zentral gelegene Unterkunft im Loftstil verfügt über einen Aufenthaltsraum mit Selbstversorgerküche, einen Waschraum, kostenloses WLAN, einen Gepäckraum, ein Gemeinschaftsraum mit TV und eine kostenlose Tee- und Kaffeestation. Außerdem finden in der Galerie des Hostels zeitweise Kunstausstellungen statt.
Details

Programm

Pixabay
Ausgewählt

Fernsehturm Vilnius Eintritt Schüler

Der Fernsehturm in Vilnius befindet sich etwa 3 km von der Innenstadt und verbreitet Radio- und Fernsehsender über Litauen. 1991 erlebte der Fernsehturm blutige Auseinandersetzungen, als die sowjetische Panzer nach Vilnius einrollten und diesen besetzen wollten. Mehrere Zivilisten, die die Stadt beschützen wollten, wurden von den Panzern dabei überrollt. Ihnen ist eine Fotoausstellung und eine Gedenkstätte im Erdgeschoss gewidmet. Außerdem bietet die Aussichtsplattform und das drehende Kaffeehaus ein überwältigendes Panorama.
pro Person ca. 7.00€
Details
Ausgewählt

Tor der Morgenröte

Das Tor der Morgenröte ist das einzig gebliebene Andenken an die Stadtmauer des 16Jh. Heute ist das wichtige Kulturdenkmal ein bedeutender Wallfahrtsort für Katholiken, orthodoxe und unierte (griechisch-katholische) Christen, denn hier in der Kapelle des Tores der Morgenröte befindet sich die Ikone der heiligen Jungfrau Maria, Mutter der Barmherzigkeit, die als Wunder vollbringend angesehen wird. Die wunderschöne Kapelle im Stil des Spätklassizismus und die Ikone der Muttergottes in ihrem goldenen Gewand und der vergoldeten Krone, müssen einfach bestaunt werden.
pro Person ca. 0.00€
Details
pixabay
Ausgewählt

Uzupis – Künstlerviertel Führung 2 Std. bis 30 Personen

Der älteste Stadtteil von Vilnius – Uzupis, wurde erstmalig von den Juden bewohnt. Die ersten Brücken über den Fluss, wurden im 16. Jh. geschlagen. Ein Großteil der Bevölkerung kam im Holocaust um und die nun leerstehenden Häuser wurden von Kriminellen, Obdachlosen und Prostituierten besetzt. Es war zu den gefährlichsten Stadtteilen von Vilnius geworden. Dann kamen die Künstler und haben diesen Stadtteil vollständig verändert. Heute ist Uzupis eine unabhängige Republik mit eigener Hymne, eigener Flagge, einem Präsidenten und eigener Verfassung die u. a. besagt: „Jeder Mensch hat das Recht zu weinen“ oder „Jeder Mensch hat das Recht glücklich zu sein“.
pro Person ca. 95.00€
Details
Ausgewählt

Kathedrale St. Stanislaus Glockenturm Eintritt Schüler

An der Stelle eines heidnischen Opferaltars, wurde im 13. Jh., die erste Kirche auf litauischem Boden errichtet – Kathedrale St. Stanislaus. Nach mehreren Bränden, mehreren Wiederaufbauten stürzte 1769 bei einem Sturm der Südturm ein und beschädigte das Gotteshaus schwer. Der Wiederaufbau geschah im klassizistischen Stil. Sechs 20 Meter hohe Säulen schmücken die Fassade. Der untere Teil des frei stehenden Glockenturms besteht aus der alten Burg. Dieser Turm, in dem sich ein Museum befindet, kann bestiegen werden. Im Inneren ist die Kasimirkapelle, dort hängt ein Bildnis des heiligen Kasimirs, der drei Hände hat. Man hat öfters versucht die dritte Hand zu übermalen, jedoch kommt sie immer wieder zum Vorschein. In den Katakomben der Kathedrale wurden die berühmtesten Persönlichkeiten des Großfürstentums Litauen bestattet. Sie enthalten die ältesten Mauern der Tempel aus dem 13. bis 15. Jh. und das älteste im Litauen gemalte Wandgemälde aus dem 14. Jh. Ein wunderschönes Bauwerk, indem Papst Johannes Paul II bereits gebetet hat.
pro Person ca. 2.50€
Details
pixabay
Ausgewählt

Gediminas-Turm Eintritt Schüler

Der Gediminas-Turm ist der verbliebene Teil einer Burg der von Großherzog Gediminas, dem Gründer der Stadt Vilnius, erbaut wurde. Somit glauben die Einwohner, dass an dieser Stelle, die Stadt Vilinius entstand. Im Turm ist ein geschichtliches Museum untergebracht, in der Sie die Geschichte der Burg erfahren und erleben können. Nach der herrlichen Ausstellung, genießen Sie oben auf der Aussichtsplattform den traumhaften Ausblick auf die Altstadt.
pro Person ca. 2.00€
Details
© shutterstock
Ausgewählt

Stadtführung Vilnius Altstadt – 2 Stunden max. 30 Personen

Bei einer traditionellen Stadtführung durch Vilnius werden Sie eingeladen die schönsten Orte der Altstadt kennen zu lernen. Sie ist eine der interessantesten unter den osteuropäischen Hauptstädten und lockt multinational, mulikulturell und multireligiös und beeindruckt mit ihrer Vielfalt der Architektur. Wünschen Sie eine themenbezogene Stadtführung, können wir dies berücksichtigen.
pro Gruppe ca. 90.00€
Details
©shutterstock
Ausgewählt

Hop On, Hop Off Bus Vilnius – 24h Ticket

Erkunden Sie während einer informativen Busfahrt, mit den weltweit bekannten Hop On, Hop Off Bussen, die Stadt Vilnius und entdecken Sie an 14 Haltestellen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.
pro Person ca. 14.00€
Details
©BTG
Ausgewählt

Electric Scooter Vilnius und Kaunas – 3 Stunden

Auf bequeme Weise die Stadt Vilnius erkunden und dann auch noch umweltbewusst. Schulklassen buchen gerne diese Abwechslung, denn es macht sehr viel Spaß mit diesen trendigen Fahrzeugen unterwegs zu sein.
pro Person ca. 18.00€
Details
Vilnil Museum
Ausgewählt

Museum of Illusions Vilnius – Schüler/Student

Interaktives Museum für Jung und Alt fasziniert und bietet den Besuchern viel Spaß. Viele interessante Ausstellungsobjekte erlauben zu erkunden und zu entdecken. Die freundlichen Mitarbeiter erklären und helfen den Gästen bei Fragen. An 4 Wochentagen finden abends beeindruckende Shows statt, die keine zusätzliche Eintrittskarte benötigen. Das Museun liegt im Herzen der Altstadt von Vilnius und kann von Schulklassen während des Aufenthaltes leicht erreicht werden.
pro Person ca. 10.00€
Details
Alle anzeigen

Deutschsprachig geführter Halbtagesausflug Trakai

Trakai liegt etwa 30 Kilometer von Vilnius entfernt und ist die frühere mittelalterliche Hauptstadt von Litauen. Sie wurde in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts errichtet. Hier lebte im 14. und 15 Jahrhundert der Großherzog mit seiner Familie, noch bevor Vilnius zur Hauptstadt wurde. Zu dieser Zeit kamen viele Adelige und Botschafter nach Trakai. Die Region Trakai hat ein einzigartiges Relief: die Kombination zahlreicher klarer Seen und Moränenhügel bilden eine atemberaubende Landschaft. "Die Stadt am Wasser", wie Trakai oft genannt wird, ist ein architektonisches und kulturelles Monument. Die Hauptsehenswürdigkeit der Stadt ist das Trakai Schloss, das auf einer Insel im Galve See errichtet worden ist.
pro Gruppe ca. 100.00€
Details

Bilder

Die litauische Hauptstadt ist ein echter Geheimtipp als Reiseziel. Die Stadt im Baltikum, am Rande Europas, hat viel zu bieten.  Landschaft, unzählige Seen, Nationalsparks mit viel Wald. Da es nicht weit entfernt ist und man nur ein kleines Budget benötigt, ist es ideal für eine Klassenfahrt.

 "Rom des Ostens" diesen Beinamen bekam die Stadt wegen seiner vielen Kirchen. Zahlreiche barocke Glockentürme ragen in den Himmel.  Vilnius ist eine der größten und ältesten Städte des Landes. Im Jahr 2009 krönte man die Metropole als "Kulturhauptstadt Europas".  Hier wird Geschichte lebendig. Schönste Architekturstile wurden hier eng aneinandergebaut. Gotik, Renaissance und vor allem Barock prägen das Stadtpanorama.

10 Sehenswürdigkeiten, die Sie unbedingt in Vilnius gesehen haben sollten:

Die Altstadt mit ihren mittelalterlichen Gässchen, den barocken Kirchen und reizvolle Hinterhöfe zieht jährlich viele Touristen an. Besonders sehenswert ist auch die Universität von Vilnius. Hier studieren mehr als 21000 junge Menschen in über 100 Studiengängen. Das umliegende Universitätsviertel ist italienisch angehaucht ist ein weiteres Highlight der baltischen Hauptstadt. Seit dem Jahr 1994 gehört die Altstadt zum Welterbe der UNESCO.

Vilnius ist aber längst nicht mehr nur eine geschichtsträchtige Barockstadt, sondern ist eine moderne, weltoffene und schnell wachsende Hauptstadt. Die Neubauviertel sind durch modernste Architektur geprägt. Die Neustadt liegt nördlich des Neris. Das Viertel gilt als Dreh- und Angelpunkt für geschäftliche und politische Treffen.

Ein Besuch im KGB Museum sollte auf dem Programm stehen. Eigentlich heißt es Museum der Opfer des Genozids (Genocido Auku Muziejus). Tauchen Sie ein in die sowjetische Geschichte. Es befindet sich im ehemaligen Gebäude der Gestapo und des sowjetischen KGB. En schwarzes Kapitel der Geschichte, denn hier wurden Verhöre, Folterungen und Hinrichtungen von politischen Gegnern durchgeführt. Bis 1980 wurden hier noch Deportationen durchgeführt, weswegen das Gebäude für viele Litauer die 50-jährige sowjetischen Besetzung des Landes mit der Unterdrückung Oppositioneller erinnert. Es war ein langer Weg für ein kleines Volk die Unabhängigkeit zu erreichen und die Unterdrückung durch Besatzungsmächte nicht mehr hinzunehmen.

Die Kathedrale St. Stanislaus hat ihre Ursprünge bereits im 13. Jahrhundert und gilt damit als älteste Kirche des ganzen Landes. Sie ist eine römisch -katholische Kirche. Ihr Äußeres hat fast ein griechisches Erscheinungsbild. Sie liegt in der Altstadt auf einem Hügel. Früher fanden hier Krönungen von litauischen Großfürsten statt und sie diente auch als Grabstätte, hochrangiger Personen.  

St.-Peter-und-Paul-Kirche (Šventų apaštalų Petro ir Povilo bažnyčia): Die Kirche zählt zu den bedeutendsten Kirchen der litauischen Hauptstadt Vilnius. Die im barocken Stil gebaute römisch-katholische Kirche beeindruckt durch wunderschöne Stuckarbeiten, die das gesamte Innere der Kirche ausfüllen.

Hügel der Drei Kreuze: Fast das Wahrzeichen der Stadt ist das beeindruckende Denkmal auf einem Hügel. Drei weiße Kreuze ragen hier 12 Meter hoch empor. Bei den Bewohnern von Vilnius wird es „Berg der drei Kreuze“ genannt. Von hier aus schaut man auf die Altstadt.  Das Denkmal entstand während des Zweiten Weltkrieges und gilt als Symbol nationaler Identität und des Wiederstandes gegen die Okkupation.

Der Gediminas-Turm ist das Wahrzeichen von Vilnius. Eigentlich gehört er zur Oberen Burg der Stadt. Diese ist aber bis auf den dreistöckigen Eckturm zerstört. Im Turm befindet sich das litauische Nationalmuseum. Die Burg war einst die mächtigste Verteidigungsanlage der Stadt und stammt aus dem 10. Jahrhundert. Sie wurde auf dem 142 m hohen Gediminas-Hügel gebaut. Den Namen erhielt der Berg und die Burg vom Großfürst Gediminas. Auf dem Turm befindet sich eine Aussichtsplattform. Von hier oben eröffnet sich ein Rundblick über Vilnius.

Besonders interessant fanden wir das Museum der Illusionen - Museum of Illusions.
Ein interaktives Museum, bei dem Spaß für die Schüler: innen garantiert ist. Es kann mit einem Besuch der Altstadt kombiniert werden, da es nur 10 Minuten Fußmarsch entfernt liegt. Besonders lohnend ist die LED Lichtshow, bei der die Geschichte von Vilnius gezeigt wird. Ansonsten finden Sie optische Täuschungen, Hologramme, Verzehrspiegel und viel Spiel und Rätsel.
 

Der Fernsehturm steht mit seinen beachtlichen 326,74 Metern schon seit 1974 am westlichen Rande von Vilnius. Eine Aussichtsplattform befindet sich auf 165 Metern Höhe. Von dort haben Sie einen perfekten Panoramablick über die Stadt. Im Winter wird er mit Lichterketten zum Weihnachtsbaum umgewandelt.

Das wohl berühmteste Wasserschloss des ganzen Baltikums ist die Wasserburg Trakai. Keine 30 Minuten von der Stadt entfernt ruht das romantisch malerische Postkartenmotiv zwischen den Städten Vilnius und Trakai. Die Burg ist auf einer Insel von drei Seen gebaut. (Galvė See, Lukos oder Bernardinų See und dem Totoriškių See) Eine kleine Brücke führt zur Burg. Es lohnt sich eine geführte Tour durch die mittelalterliche Burganlage zu buchen.

Klima und beste Reisezeit: In Vilnius herrscht kontinentales Klima. Das bedeutet warme Sommer und kalte Winter. Die durchschnittliche Jahrestemperatur in Vilnius beträgt 10° Grad Celsius. Die regenärmste und wärmste Zeit fällt in den August. Dieser Monat gilt als beste Reisezeit. Aber auch im Mai, Juni und Juli kann man gut reisen, ohne enormen Regengüssen oder Temperaturschwankungen ausgesetzt zu sein.

Währung: Ab dem 1. Januar 2015 ist die offizielle Währung der Euro. Vorher war es der Litas.

Sprache: In Vilnius und Litauen spricht man litauisch. Es ist eine baltische Sprache und gehört zur Familie der indogermanischen Sprachen. Die meisten Bewohner sprechen auch englisch und russisch.

Essen und Trinken: Die litauische Küche ist stark von der europäischen Küche geprägt. Sie besitzt aber trotzdem viele Spezialitäten, die man bei einem Besuch auf keinen Fall auslassen sollte.  Unser Tipp: Šaltibarščiai – eine kalte Suppe aus roter Beete. Ein Nationalgericht ist Cepelinai. Ähnlich wie unsere Maultaschen im Süden Deutschlands, sind sie hier mit Hackfleisch oder Quark gefüllt. Man isst dieses Gericht an hohen Feiertagen.

Land und Leute: Über eine halbe Millionen Menschen leben in der Metropole. Trotzdem wirkt die Stadt eher wie ein Dorf. Man sagt, dass die Einwohner Litauens eine Ähnlichkeit mit den Italienern haben. Litauer können ruhig und bedacht erscheinen, können aber auch extrem charismatisch sein. Sie lieben Geselligkeit und Freude am Spaß. Vor allem sind sie für ihre Gastfreundschaft bekannt.

Anreise: Vilnius besitzt einen internationalen Flughafen. (VON) Von fast allen deutschen Flughäfen werden Direktflüge angeboten. Ryanair und air baltic sind sogar sehr kostengünstig. Die durchschnittliche Flugdauer beträgt 1,5 Stunden. Vom Flughafen erreicht man sehr einfach und bequem die Stadt.

Ihnen gefällt diese Reise?

News & Blog

#Italia mi manchi

15. Februar 2022

Italien, ich vermisse dich! Bella Italia – ich schwärme davon und die Zeit, in der ich selbst nicht das Land bereisen konnte, war schwer für mich. Umso mehr freue ich mich bald wieder Italien reisen zu dürfen und noch viel mehr Euch meine Begeisterung für Italien teilhaben zu lassen. Nicht umsonst gehört Italien zu einem […]

Neu in unserem Team. „Elchi“ unser Maskottchen. Ab nun immer mit dabei.

die heimliche Hauptstadt von Europa hat viel zu bieten. Nicht nur Politik. Unser Tipp für Klassenfahrten.

Sicher von Flughafen zu Flughafen Bald geht es wieder los mit den Klassenfahrten, natürlich sollt ihr für eure Flugreise gut informiert sein. Wir wollen hier die Besonderheiten aufzeigen, die eine Flugreise während der Corona Pandemie mit sich bringt. Was muss für die Klassenreise alles berücksichtigt werden? Hier unsere Tipps für Lehrer und Schüler: Informiert euch, […]

Was hat sich für die Planung einer Klassenfahrt nach Großbritannien geändert? Seit dem 31.12.2020 ist Großbritannien kein Mitglied der EU mehr. Daher benötigt ihr für die Einreise nach Großbritannien ab dem 01.10.2021 einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist. Schüler, die aufgrund Ihrer Staatsbürgerschaft normalerweise ein Visum für Großbritannien benötigen würden, können als […]

Gemeinsam mit dem Schoko-Experten werden Schulklassen zunächst im[nbsp] Chocoversum by HACHEZ auf eine Genussreise in das Reich der Schokolade entführt. Hier erlebt ihr mit allen Sinnen, wie aus bitteren Bohnen süßes Gold wird. Nach der 90 Minütigen Führung hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit seine eigene Lieblingsschokolade als Andenken zu kreieren. Im Anschluß geht es mit […]

300 Sonnenstunden, Geschichte zum Anfassen, spannendes Abendleben und kleine Strandbuchten Besonders für wissbegierige, junge Menschen ist Malta perfekt. In der ehemaligen britischen Kolonie wird neben der Amtssprache Maltesisch, auch überall Englisch gesprochen, sodass, besonders Schüler hier ihr Englisch gut aufbessern können. Zahlreiche kulturelle Ausflugsziele wie der Megalithtempel, deren Überreste zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, Festungen, Kathedralen, Forts, […]