Paris

Gruppenreise ab 199€ p.P.

Jetzt anfragen!
Pixabay
Klassenfahrt Paris Kunstmuseum Louvre
Pixabay
Klassenfahrt Paris Basilika Sacré-Coeur de Montmartre

Klassenfahrt Paris

Savoir-vivre auf der Klassenfahrt Paris erleben

Unsere Klassenfahrt Paris ist so prickelnd wie Champagner. Entdecken Sie das Historische und Moderne in der Stadt der Mode. Paris hat jede Menge toller Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie den weltbekannten Eiffelturm und das bedeutende Kunstmuseum Louvre. Schlendern Sie über die Champs-Élysées, erliegen Sie dem Zauber von Mona Lisas Lächeln und genießen Sie einen Kaffee im quirligen Studentenviertel Quartier Latin. Erleben Sie die Stadt der Liebe bei Nacht bei einer Lichterfahrt auf der Seine.

Highlights

  • Tour Eiffel
  • Kunstmuseum Louvre
  • Cathédrale Notre-Dame de Paris
  • Château de Versailles
  • Seine
  • Tour Montparnasse
  • Basilika Sacré-Coeur de Montmartre
  • Arc de Triomphe de l'Étoile
  • Musée d'Orsay
  • Musée Grevin

Anfrage

  • Anreise:

  • Unterkünfte:

  • Programm:

Anfragen

Anfrage

Anreise

Welche Anreiseart eignet sich? Anreisearten

Unterkünfte

Keine Unterkunft gewählt

Programm

Kein Programm gewählt
ab ca. 199€ p.P.

Wie setzt sich der Preis zusammen?

  • günstigstes geeignetes Verkehrsmittel für dieses Ziel, zum günstigsten Zeitpunkt gebucht, mit optimaler Auslastung, kalkuliert ab Deutschland Mitte.
  • günstigste Unterkunft für 4 Nächte in der günstigsten Saisonzeit, in der Regel mit Frühstück.
Hinweis: Die tatsächlichen Preise hängen von verschiedenen Faktoren ab und variieren je nach Gruppengröße, Beförderungsmittel, Reisedatum, Saisonzeit, Abfahrtsort, Unterkunft, Lage und Ausstattung der gewünschten Unterkunft und der Reisedauer. Wir erstellen für Sie Ihr optimales individuelles Angebot.

Unterkünfte

pixabay
Ausgewählt

Meininger Hotel Paris Porte de Vincennes

Das neu eröffnete Hotel verfügt über eine rund um die Uhr besetzte Rezeption, einen Wäscheraum mit Waschmaschine ,Trockner und eine Gästeküche. Des Weiteren bietet die Unterkunft seinen Gästen eine Bar, eine Gamezone, kostenloses WLAN im gesamten Gebäude, eine Terrasse und eine Lounge Area
Details
Ausgewählt

St Christopher’s Inn Paris Canal

Dieses preisgekrönte Hostel begrüßt Sie mit kostenfreiem WLAN im Pariser Stadtviertel Bassin de la Villette. Sie wohnen hier nur 350 m von der U-Bahn-Station Crimé entfernt. Ihre Unterkunft verfügt über eine Terrasse mit Aussicht auf den berühmten Canal Saint Martin. Freuen Sie sich außerdem auf eine Gemeinschaftslounge mit einem Computer. Die Unterkunft bietet seinen Gästen eine rund um die Uhr besetzte Rezeption, einen Seminar- und Gemeinschaftsraum, eine Bar, Live-Musik, freien Internet Zugang (60 Min/Tag) und einen Gepäckaufbewahrungsraum. Fahrradverleih gegen Gebühr.
Details
Ausgewählt

St Christopher’s Inn Paris Gare du Nord

Das im Zentrum von Paris gelegene, nur 200 m vom Bahnhof Gare du Nord entfernte St Christopher's Inn Paris verfügt über 2 Bars, einen Chill-Out-Raum und ein Internetcafé. Montmartre und die Basilika Sacré-Cœur erreichen Sie in 15 Gehminuten und vom Stadion Stade de France trennen Sie knapp 7 km. Die Unterkunft verfügt über eine rund um die Uhr besetzte Rezeption, kostenloses WLAN, Möglichkeiten zum Wäsche waschen, einen Chill-Out-Raum und einen Kiosk.
Details
Ausgewählt

Ibis Budget Porte de Bagnolet

Das ibis budget Paris Porte de Bagnolet im Osten von Paris bietet großzügige Zimmer, einschließlich Dreibettzimmer, mit eigenem Bad und Klimaanlage. Ein Catering-Service ist im Erdgeschoss des Hotels verfügbar. Das moderne Hostel verfügt über Snack- und Getränkeautomaten und bietet seinen Gästen kostenloses WLAN im gesamten Gebäude.
Details
Ausgewählt

Oops Hostel Paris

Oops ist eines der besten Hostels in Paris und liegt inmitten von drei Dörfern - Moufftard, Chinatown und dem Quartier Latin. Die U-Bahnlinien vom nahe gelegenen Place d 'Italie und Les Gobelins verbinden Sie direkt mit dem Eiffelturm, dem Arc de Triomphe, den Champs Elysées, dem Louvre, dem Marais und Montmartre. Die Unterkunft bietet seinen Gästen eine rund um die Uhr besetzte Rezeption, freien Internetzugang, Klimaanlagen in den Zimmern und einen Safe im Zimmer.
Details

Programm

© shutterstock
Ausgewählt

Stadtführungen Paris – 3 Stunden 25 Personen

Erleben Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt der Liebe auf Ihrer Klassenfahrt. Tauchen Sie ein in die Geschichte von Paris und lassen Sie sich vom atemberaubenden Charme der französischen Hauptstadt verzaubern. Beliebt sind die Führungen: Paris klassisch, Paris modern, Lichterfahrt mit dem gruppeneigenen Bus und der "Spaziergang Montmartre". Gerne berücksichtigen wir Ihre individuellen Wünsche und Interessen.
pro Gruppe ca. 180.00€
Details
Ausgewählt

Louvre – Eintritt Schulklassen kostenfrei – Anmeldegebühr

Ein absolutes Highlight jeder Klassenfahrt in Paris: Das Louvre Museum ist gemessen an der Ausstellungsfläche das drittgrößte Museum der Welt. Hier können Sie unter anderem die weltberühmte Mona Lisa bestaunen.
pro Gruppe ca. 100.00€
Details

Eiffelturm – Aufzug in den 2. Stock

Als spektakuläres Eingangstor zur Weltausstellung von 1889 errichtet ist Gustave Eiffels technisches Bravourstück heute das Wahrzeichen der Stadt. Diese Sehenswürdigkeit ist ein Muss bei jeder Klassenfahrt in Paris!
pro Person ca. 7.50€
Details

Arc de Triomphe de l’Étoile – Gruppenanmeldung

Napoleons gigantischer Triumphbogen ist der architektonische Höhepunkt der Champs-Élysées und für die Franzosen ein nationales Symbol. Von seiner Plattform aus offenbart sich den Schülern auf ihrer Klassenfahrt ein beeindruckendes Panorama.
pro Gruppe ca. 30.00€
Details
Ausgewählt

RATP Öffentliche Verkehrsmittel Zone 1 – 3 für 1 Tag

Das Touristen Ticket ist gültig für die Metro, RER, Bus, Tram, Standseilbahn von Montmartre und die Nachtbusse in den Zonen 1 - 3. So können Sie bequem selbst Ihre Klassenfahrt in Paris gestalten.
pro Person ca. 13.50€
Details

Palais de la Découverte Eintritt Schüler

Das „Haus der Entdeckungen“ ist ein Museum mit dem Schwerpunkt Naturwissenschaften. Es vermittelt den Schülern auf ihrer Klassenfahrt, auf dynamische Weise, grundlegende Wissenschaft in Form interaktiver Erfahrungen.
pro Person ca. 7.00€
Details
Ausgewählt

Centre Pompidou – Eintritt Schüler kostenfrei

Das architektonische Konstrukt aus Metallgestänge, bunten Röhren und Glas bildet einen außergewöhnlichen Rahmen für Meisterwerke zeitgenössischer Kunst. Das staatliche Kunst- und Kulturzentrum ist einen Besuch auf Ihrer Klassenfahrt in Paris wert.
pro Person ca. 0.00€
Details
Pixabay
Ausgewählt

Hard Rock Café – Schülermenü

Genießen Sie in kultiger Atmosphäre und bei cooler Musik das Hard Rock Cafe-Vinyl Menü, bestehend aus einem Hamburger (auch vegetarisch), einem Eis und einem Getränk. Das Café wird von Schulklassen auf Klassenfahrt in Paris gerne aufgesucht.
pro Person ca. 17.00€
Details

Schifffahrt auf der Seine – 1 Stunde

Eine Bootsfahrt auf der Seine oder einer ihrer Kanäle ist ein außergewöhnliches Erlebnis. So entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten von Paris aus einer anderen Perspektive auf Ihrer Klassenfahrt. Während der Fahrt erhält jeder Teilnehmer erhält einen Audioguide.
pro Person ca. 7.00€
Details
Alle anzeigen

City Sightseeing 24 h Hop On, Hop Off Ticket

Die Hop On, Hop Off Bustouren bieten die perfekte Einführung in die romantischste Stadt der Welt während Ihrer Klassenfahrt. Genießen Sie den Panoramablick und nutzen Sie innerhalb von 24 Stunden die Möglichkeit, an 11 Haltestellen, bei berühmten Sehenswürdigkeiten, aus- und einzusteigen. Während der Fahrt erhalten Sie eine Audioführung zur Geschichte und Tradition von Paris.
pro Person ca. 27.00€
Details

Wissenschaftliches Zentrum La Villette – Eintritt Schüler bis 21 Jahre

Besuchen Sie auf Ihrer Klassenfahrt in Paris das größte populärwissenschaftliche Museum in Europa. Bei den Schülern soll das Verständnis für Technik und Wissenschaft geweckt werden.
pro Person ca. 7.00€
Details
Ausgewählt

Museum Picasso – Eintritt bis 18 Jahre – kostenfrei

Das Museum besitzt eine der bedeutendsten Ausstellungen von Paris und zeigt mitten im Hotel Salé die einzigartigen Werke des berühmten Künstlers Pablo Picasso. Äußerst sehenswert auf Ihrer Klassenfahrt in Paris.
pro Person ca. 0.00€
Details

Musée de la Magie – Eintritt & Programm Schulklassen

Das Museum erlaubt auf schöne Art und Weise einen Blick hinter die Kulissen und in die Geschichte der Zauberei. Ein unterhaltsamer Programmpunkt der Klassenfahrt Paris! Für Schulklassen werden spezielle Programme angeboten. Mindestteilnehmerzahl 20 Personen.
pro Person ca. 10.00€
Details
things-to-do.com
Ausgewählt

Musée Grévin Eintritt Schüler

Mehr als 300 Wachsabbilder der berühmtesten Menschen aus aller Welt können Sie auf Ihrer Klassenfahrt Paris in eindrucksvollen Szenarien bestaunen.
pro Person ca. 17.00€
Details
Ausgewählt

Schloss Versailles – Eintritt Schüler

Schloss Versailles im gleichnamigen Vorort von Paris wurde ursprünglich als Jagdschloss im Jahre 1623 für König Ludwig XIII erbaut. Das viel bewunderte Anwesen mit seinen wunderschönen Gärten hat über drei Jahrhunderte nichts von seinem Zauber verloren und stellt ein Highlight auf Ihrer Klassenfahrt dar.
pro Person ca. 0.00€
Details

Bilder

Die französische Hauptstadt erkunden Sie bequem mit einem unserer Städteführer oder, insbesondere für kleine Gruppen interessant, mit den zahlreichen Linien der Hop On, Hop Off Busse. Die Busse fahren entlang der Champs-Élysées bis hin zur Kathedrale von Notre Dame, stoppen am Louvre, dem Centre Georges-Pompidou und beim Eiffelturm. Während der Busfahrt werden Sie und Ihre Schüler über Kopfhörer über die jeweiligen Sehenswürdigkeiten informiert. Sie möchten den Louvre von Innen besichtigen oder an der Notre Dame aussteigen? Kein Problem! Sie können die Fahrt jederzeit unterbrechen und nach der Besichtigung mit dem nächsten Bus die Fahrt vorsetzten. Wer sich weniger für Kultur, aber mehr für Wissenschaft und Technik interessiert, dem seien das wissenschaftliche Zentrum "La Villette" oder das Palais de la Découverte empfohlen.

DIE STADT DES LICHTS UND DER LIEBE!

Land und Leute

Paris ist neben der Hauptstadt Frankreichs auch der Hauptort der Region Île-de-France.

Die Seine ist der Fluss, der die Stadt in ein südliches und nördliches Areal auftrennt. Paris ist in 20 Stadtbezirke, sogenannte „Arrondissements“, unterteilt. Die Stadt ist mit mehr als 2,2 Millionen Einwohnern die viertgrößte Stadt der Europäischen Union und mit weit über 12,5 Millionen Menschen die größte Metropolregion in ganz Europa.

Paris ist das wirtschaftliche, politische sowie kulturelle Zentrum des zentralistisch organisierten Frankreichs und mit drei Flughäfen und sechs Bahnhöfen dessen größter Verkehrsknotenpunkt. Die Stadt ist Sitz der UNESCO und Teile des Seine-Ufers zählen zum UNESCO-Kulturwelterbe.

Mit rund 16 Millionen ausländischen Touristen jährlich ist Paris hinter London und Bangkok eine der meistbesuchten Städte weltweit.

Sprache

In Frankreich werden je nach Gebiet unterschiedliche, zum Teil lange regional verwurzelte Sprachen gesprochen. Französisch ist jedoch die einzige Amtssprache des Landes und die Franzosen weigern sich geradezu eine andere Sprache zu sprechen.

Zeitverschiebung

Es herrscht Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit.

Klima

Das Klima ist allgemein sehr angenehm. Im Sommer wird es nur selten wärmer als 25°C und die Winter sind in der Regel relativ mild. Beeinflusst wird das Wetter durch den Nordatlantikstrom, der extreme Temperaturschwankungen verhindert. Paris liegt außerdem auf einer Höhe mit der deutschen Stadt Stuttgart und ist deshalb mit der Wetterlage Süddeutschlands gut zu vergleichen. Mit Ausnahme der kalten Winter, die es so in der französischen Hauptstadt eher nicht gibt.

Angenehmste Reisezeit

Die besten Monate für gutes Wetter sind die Sommermonate Mai, Juni, Juli, August und September. Im Durchschnitt sind die wärmsten Monate Juli und August und der Januar ist der kälteste Monat im gesamten Jahr. In den Monaten Mai, Juni und Dezember gibt es den meisten Niederschlag.

Die Hauptsaison ist von März bis Oktober und die Nebensaison von November bis Februar.

Landesspezifisches

Die Pariser haben so ihre ganz eigene Art und Weise, sich zu verhalten und Dinge auszudrücken. Sie sprechen des Öfteren ein bisschen geschwollen, sind teilweise gnadenlos ernst und kritisch, sind jedoch mit viel Witz und immer äußerst trendy unterwegs!

Typische Delikatessen, die bei einer Reise in jedem Fall auf den Teller gehören sind:

Das Baguette

Bestrichen mit etwas Erdbeermarmelade, belegt als Sandwich oder einfach nur in die Soße eines leckeren Essens getunkt – das Baguette ist die französische Spezialität par excellence.

Der Käse von Île-de-France

Eine wahrer Gaumenschmaus und auch gerne aufs Baguette: Die Käsesorten aus der Pariser Region. Sie sind hauptsächlich aus Kuhmilch, teilweise aus Rohmilch. Sie unterscheiden sich durch ihre milde sowie weiche und herzhaften Geschmäcker. Die Bekanntesten sind aus Montereau, Meaux, Melun und Provins.

Das Croissant

Das Croissant ist über die österreichischen Bäckereien nach Paris gekommen und für seinen Buttergeschmack bekannt. Ursprünglich aus Hefeteig hergestellt, wird es heutzutage aus Blätterteig gefertigt. Mittlerweile gibt es zahlreiche Pendants mit Creme- und Schokoladefüllungen.

Die Operntorte

Ein Pariser Konditor stellte im Jahre 1955 eine Torte aus verschiedenen Schichten mit Cafécreme, Ganache, Biskuit und überzogen mit einem Guss aus Schokolade her. Eine Frau soll sie mit der schönen Bühne der Opéra Garnier verglichen haben, wodurch die Torte ihren Namen erhielt.

Das Croque-monsieur

Ein weiterer Klassiker, der aus zwei Scheiben Toast, Bechamelsoße, Schinken und einer Menge Käse besteht und in nahezu jeder Bäckerei sowie Brasserie zu finden ist.

Die Macarons

Die Pariser Macarons sind kleine runde Kuchen. Gefüllt mit Pistazien, Schokolade, roten Früchten oder Lakritz sind diese kleinen Süßigkeiten aus zwei Schalen aus gemahlenen Mandeln und mit einer süßen Creme hergestellt. Die größten Pariser Häuser wie Pierre Hermé, Ladurée und Dalloyau haben zu ihrem heutigen Erfolg beigetragen.

Die Zwiebelsuppe

Unter einer dicken Schicht überbackenem Käse, welcher mit knusprigen Croutons gemischt ist, befindet sich ein Eintopfgericht aus Brühe und in Butter angebratenen Zwiebeln. Sie wurde von den Restaurants in den ehemaligen Halles berühmt gemacht, die sie nachts servierten, um die Lagerarbeiter und Nachtschwärmer wieder zum Leben zu erwecken. Angeboten wird die Zwiebelsuppe heute in allen guten Brasseries.

Die Pariser Biere

Parisienne, Charbonnière, Môme, Baleine, Montreuil… seit einigen Jahren gehen in Paris neuartige Biersorten durch die Decke. Einige sind bereits Institutionen, wie Gallia, die von zwei jungen Unternehmen wiederaufgenommen wurden und Andere stammen aus Mini-Brauereien, die diesem Getränk eine Frischekur verpassen, indem sie Biobier oder neue Geschmacksvariationen anbieten, die man privat zu Hause oder in einer der zahlreichen Bars und Restaurants genießen kann.

Weitere typische Merkmale der Stadt und ein schönes Mitbringsel für die Daheimgebliebenen sind:

  • Eine Miniatur des Eiffelturms
  • Eine Baskenmütze
  • Rot- oder Weißwein
  • Champagner
  • “Saucissons” – Salami
  • Leberpastete
  • Schokolade
  • Senf
  • Salz
  • Kräuter und Gewürze
  • Tee
  • Madeleines
  • Heiße Schokolade
  • Einen Schal oder ein Tuch
  • Eine Louis Vuitton-Handtasche
  • Bücher, Poster und Postkarten
  • Ein französisches Messer
  • Antiquitäten
  • Kosmetikprodukte
  • Eine Matrosenbluse
  • Ein Parfum
  • Eine Duftkerze

Sehenswürdigkeiten

Eine Stadtführung wird hier bei einem einmaligen Besuch nicht ausreichen, um die polarisierende Metropole von all ihren Seiten und in all ihren Facetten innerhalb von ein paar Tagen zu erkunden. In Paris ist wirklich für jeden etwas dabei, um sich persönlich und ganz individuell in den zahlreichen Bauten, Kunstwerken, Museen und Wahrzeichen der Stadt fallen zu lassen.

Es gibt weitaus mehr, als nur 10 besondere Attraktionen und Möglichkeiten der Beschäftigung in dieser Stadt, aber dennoch, nachfolgend unser Online-Ratgeber für die Top 10 der besten Sehenswürdigkeiten:

1. Der Eiffelturm

Der Eiffelturm ist das Wahrzeichen der Stadt und kaum eine andere Attraktion hat mehr Anfragen bei den Touristen. Er steht an vierter Stelle der meist besuchten Sehenswürdigkeiten in ganz Paris und wird jährlich von circa 7 Millionen Menschen besucht. Eröffnet wurde er 1889 als Eingangstor zur Weltausstellung an der Seine und sollte ursprünglich nach 20 Jahren wieder abgebaut werden. Anfangs als hässlich und unnütz angesehen, ist er heute sehr beliebt, stellt ein bauliches Meisterwerk dar und bietet zudem einen tollen Blick über Paris.

2. Die Kathedrale Notre-Dame

Die Kathedrale ist eines der frühesten gotischen Gebäude Frankreichs und wie der Eiffelturm eine viel besuchte Sehenswürdigkeit von Paris. Sie wurde zwischen 1163 und 1345 erbaut und bietet durch ihre einzigartige Lage auf der Stadtinsel Ile de la Cité, den Besuchern ein tolles Fotomotiv und einen herrlichen Ausblick. Die Kathedrale wurde durch den Roman von Victor Hugos „Der Glöckner von Notre Dame“ weltberühmt und sogar von Walt Disney verfilmt.

3. Der „Arc de Triomphe“

Der Triumphbogen steht am oberen Ende der Champs-Elysées und wurde 1806 von Napoleon nach der Schlacht von Austerlitz in Auftrag gegeben (er versprach damals seinen Soldaten nach einem Sieg durch Triumphbögen nach Hause zu kehren). Während des Baus gab es allerdings einige Probleme: Der Hauptarchitekt verstarb zwischenzeitlich und Napoleon selbst dankte ab. Daher wurde er erst 1836 fertiggestellt und unter ihm befindet sich das Grab des unbekannten Soldaten mit der ewigen Flamme.

4. Die Basilika Sacré-Coeur

Die Basilika thront auf beeindruckende Weise über Paris und steht auf dem im Norden der Stadt gelegenen Montmartre-Hügel. Sie wurde zwischen 1875 und 1914 erbaut und sogar die vielen, großen Stufen vor der Sacré Coeur sind besonders in warmen Sommermonaten ein beliebter Ort, um ein Eis zu schlecken und den Blick auf die Stadt zu genießen.

5. Das Louvre Museum

Das Louvre Museum hat seit 1793, kurz nach der Französischen Revolution im ehemaligen Königspalast, geöffnet und steht mit rund 10 Millionen Besuchern jährlich an der dritten Stelle der meist besuchten Sehenswürdigkeiten von Paris. Die meisten Besucher kommen, um das bekannteste Kunstwerk der Welt, die Mona Lisa von Leonardo Da Vinci, zu betrachten.

6. Die Champs-Elysées

Die Champs-Elysées ist circa 2 Kilometer lang, verbindet den Triumphbogen mit dem Place de la Concorde und als die Prachtstraße von Paris bekannt. Auf der Champs-Elysées befinden sich zahlreiche Boutiquen bekannter Modedesigner sowie internationale Modeketten, Schmuck- und Taschenhersteller. Zur Weihnachtszeit sind die Bäume prunkvoll beleuchtet und zum Französischen Nationalfeiertag findet hier eine große Militärparade statt. Außerdem kommt die Tour de France nach der dreiwöchigen Rundfahrt durch das Land auf der Champs-Elysées an.

7. Musée d’Orsay

Das Museum ist das impressionistische der Stadt und befindet sich direkt an der Seine in einem ehemaligen Bahnhofsgebäude, welches im Jahr 1900 zu einer Weltausstellung in Paris eröffnet wurde. Hier werden bekannte Werke von Renoir, Degas, Cezanne, Monet, Manet und weiteren Impressionisten ausgestellt. Ein Ausflug hierher ist auf jeden Fall nicht nur für Kunstliebhaber äußerst lohnenswert.

8. Das Moulin Rouge

Das Moulin Rouge ist das bekannteste Cabaret der Welt und hat seit 1889 im Viertel „Pigalle“ in Paris eröffnet. Für seinen French Cancan ist es weltbekannt geworden, wobei hier zu Anfang Zirkusaufführungen stattfanden. Später wurden dann auch Operetten und Revuen aufgeführt und ab 1929 wurde das Moulin Rouge ebenfalls als Kino genutzt. Bekannte Persönlichkeiten wie Josephine Baker und Edith Piaf sind hier bereits aufgetreten und auch wenn die rote Mühle nur eine Attrappe ist, passt sie thematisch äußerst gut zum Montmartre-Viertel, in dem bis ins 19. Jahrhundert unzählige Mühlen standen.

9. Das Panthéon

Das Panthéon steht seit 1790 auf dem Hügel der Sainte Geneviève und ist eine nationale Ruhmeshalle, in der man sich die Gräber von 71 großen französischen Persönlichkeiten wie Voltaire, Rousseau, Victor Hugo, Pierre Curie oder Alexandre Dumas ansehen kann. Bis dato liegen im Pantheon lediglich zwei Frauen begraben. Neben Marie Curie ist das Pantheon für Sophie Berthelot die letzte Ruhestätte.

10. Das Centre Pompidou

Das Centre Pompidou wurde unter dem damaligen Präsidenten Georges Pompidou 1977 errichtet und ist das moderne Kunst- und Kulturmuseum von Paris. Viele Pariser waren von diesem sonderbaren Bau anfänglich nicht sehr begeistert, zumal das Museum durch seine außen liegende Gebäudetechnik außergewöhnlich und zudem irgendwie unfertig aussieht. Hier gibt es des Weiteren eine Bibliothek, ein Café, das Restaurant Georges hoch oben auf dem Dach und ein Kino.

Unterkünfte

In Paris wird es nicht schwierig eine geeignete Unterkunft für eine Schulklasse zu finden. Hier gibt es Hostels, Ferienanlagen mit Bungalows (teilweise mit Sportplätzen, Pool und anderen Freizeitangeboten), Selbstversorger- und Gruppenhäuser, tolle Campingplätze, Mobile Homes sowie 1 bis 4 Sterne Hotels.

Je nach Budget und Wunsch der Reisenden werden Einzelzimmer, Doppelzimmer und Twin-Zimmer mit zwei getrennten Betten angeboten. Für Schülerinnen und Schüler, Studienende, Kinder und Jugendliche sowie Familien bieten die Hotels die Übernachtung in Mehrbettzimmern zu einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis an.

Beliebt und bekannt sind folgende Unterkünfte:

  • Hotel de Belfort
  • Ibis Budget Hotel Paris Porte de Montmartre
  • Short Stay Group Eiffel Village Apartments Paris
  • Generator Paris
  • Hotel Motel One Paris-Porte Dorée
  • Hôtel 34B – Astotel
  • Hôtel Aston
  • Hôtel Sofia
  • Meininger Hotel Paris Porte de Vincennes
  • Auberge de Jeunesse Hi Paris Yves Robert
  • Hotel Splendid
  • Hotel Ambassador
  • Hôtel Darcet
  • Hôtel des Arts Bastille
  • Hôtel Baldi
  • Hôtel de France Quartier-Latin
  • Hotel le M Saint Germain
  • Disneyland Hotel
  • Hôtel Eiffel Segur
  • Hotel Novotel Paris Porte De Versaille

Anreise

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten nach Paris zu reisen.

Die Mehrzahl der Personen kommt vorzugsweise mit dem Flugzeug oder dem Zug nach Paris und nutzt vor Ort gerne die Metro (U-Bahn). Einige kommen sogar mit dem Auto und seit kurzem fahren auch Fern- und Nachtbusse verschiedener Anbieter regelmäßig nach Paris.

Es gibt viele Direktverbindungen mit Schnellzügen wie dem ICE, Thalys oder dem französischen Höchstgeschwindigkeitszug TGV. Mitten im Zentrum liegen die drei Pariser Bahnhöfe Gare de l’Est, Gare du Nord und Gare de Lyon.

In Paris gibt es insgesamt drei große Flughäfen: Im Süden liegt der Flughafen Orly, im Norden der Stadt der Flughafen Charles de Gaulle und etwas weiter außerhalb der Stadt befindet sich der Flughafen Beauvais. Die Anreise ist unkompliziert und schnell. Billigflieger und andere Airlines haben häufig sehr günstige Flugangebote für Paris im Programm.

Ihnen gefällt diese Reise?

News & Blog

Wer als Tagestourist nach Venedig kommt, soll von Mai an eine Gebühr bezahlen. Der Bürgermeister teilte mit, dass Tagestouristen und -touristinnen in Venedig von Mai an Eintritt für die beliebte Lagunenstadt bezahlen. Der Preis liege bei drei Euro pro Person und soll ab 2020 auf sechs Euro steigen. Je nach Andrang könne der Betrag dann […]

Pünktlich zum neuen Schuljahr hat das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost zum 1. August 2018 seine Preise für Schulklassenbesuche aktualisiert. Egal ob jung oder schon etwas älter, für jede Altersklasse ist etwas dabei, um sich interaktiv zu informieren rund ums Thema Klima. Sehr spannend sind viele der Angebote auch insbesondere für Biologieleistungskurse. Für die Schüler ab […]

Gemeinsam mit dem Schoko-Experten werden Schulklassen zunächst im[nbsp] Chocoversum by HACHEZ auf eine Genussreise in das Reich der Schokolade entführt. Hier erlebt ihr mit allen Sinnen, wie aus bitteren Bohnen süßes Gold wird. Nach der 90 Minütigen Führung hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit seine eigene Lieblingsschokolade als Andenken zu kreieren. Im Anschluß geht es mit […]