• Barcelona

    4 Tage inkl. Flug und ÜN/F
    ab 185 €/Person

    Weiterlesen
  • Prag

    4 Tage inkl. Busfahrt MeinFernbus und ÜN/F
    ab 99 €/Person

    Jetzt anfragen
  • Rom

    4 Tage inkl. Flug und ÜN/F
    ab 189 €/Person

    Angebot anzeigen
  • Berlin

    4 Tage inkl. Busfahrt und ÜN/F
    ab 129 €/Person

    Mehr Infos
Jetzt Angebot anfragen!

Profitieren Sie von 30 Jahren Erfahrung!

Unsere Stärken

  • Spezialist für Klassenfahrten mit 30 Jahren Erfahrung.
  • Länderspezialisten die unsere Unterkünfte persönlich kennen.
  • Ihre individuellen Wünsche ob Freiplätze, Transport, und Reisedauer werden berücksichtigt.
  • Sicherheit und ein optimales Preis/Leistungsverhältnis sind Kriterien bei der Wahl unserer Vertragspartner.
  • Nichtversetzung oder Krank. Die Kosten trägt die im Reisepreis enthaltene Reiserücktritt-Versicherung.
  • Engagiert für Qualität und Sicherheit Mitglied in der Gütegemeinschaft Buskomfort und im Reisenetz.

 

Erfahrungsberichte

Ich war mit unserer Klassenfahrt nach Rügen sehr zufrieden und bedanke mich für die gute Beratung und Betreuung. Trotz unserer zahlreichen Änderungswünsche war die Organisation super.
Freizeitangebote der Unterkunft waren sehr gut. Auch mit unserem Busfahrer waren wir sehr zufrieden. Er war sehr nett und kooperativ. Sollte ich wieder einmal eine Fahrt planen, werde ich auf Sie zukommen. Ganz herzlichen Dank für eine gut organisierte und gelungene Fahrt, die wir nur weiterempfehlen können..

Eine Lehrerin der Fasia-Jansen-Gesamtschule über ihre Klassenfahrt nach Rügen, vom 27.06.-01.07.2016 in die Jugendherberge Prora

Weiterlesen

Freizeit Aktiv: Klassenreisen, Abschlussfahrten und Schülerreisen

Bereits seit 30 Jahren Ihr Experte für Klassenfahrten in Europa!

Jedes Schuljahr steht für eine neue, spannende Zeit und sieht oft die Klassenreise als Höhepunkt. Mit Freizeit Aktiv, dem Spezialisten für Schülerreisen und Abschlussfahrten in Europa, sind Sie sicher und günstig unterwegs. Zu unserem 30-jährigen Firmenjubiläum präsentieren wir Ihnen eine große Auswahl attraktiver Angebote. Schüler freuen sich auf spannende Reiseziele mit tollem Programm. Lehrer bekommen von uns zur Vorbereitung jede Menge Informationen und Orientierungshilfen. So wird die große Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis!

   30 Jahre sicheres Reisen mit Freizeit Aktiv

In den letzten drei Jahrzehnten gingen mehr als 250.000 Schülerinnen und Schüler mit Freizeit Aktiv auf Studienfahrt. Unser großer Erfahrungsschatz garantiert einen sicheren und reibungslosen Ablauf Ihrer Klassenreise oder Abschlussfahrt in die schönsten Städte Europas. Egal ob Ihre Schülerreise nach Amsterdam, nach Barcelona oder Ihre Abschlussfahrt nach Rom führt – mit Freizeit Aktiv wissen Sie den richtigen Partner an Ihrer Seite. Wir übernehmen die komplette Planung und damit auch die Haftung, für die bei einer selbst organisierten Reise die Lehrer eintreten müssten. Schon ab dem Zeitpunkt der Buchung können Sie sich entspannt zurück lehnen. Für alle Teilnehmer der Schulfahrt ist eine Reiserücktrittsversicherung inklusive.

Mit Freizeit Aktiv die Metropolen Europas entdecken

Unser Angebot ist bunt und vielfältig: 48 Ziele in 15 Ländern stellen Sie für Ihre Schülerreise vor die Qual der Wahl. Mit Freizeit Aktiv erkunden Sie auf Ihrer Klassenfahrt nach London, München, Berlin, Rom, Paris, Prag oder Barcelona die wichtigsten Metropolen des Kontinents. Unser großer Erfahrungsschatz und Ideenreichtum garantieren Ihnen eine individuelle und stressfreie Studienreise. Bei Kultur, Sightseeing und Naturerlebnis werden Schülerinnen und Schüler auf ihrer Schülerreise zu Entdeckern.

Schülerreisen mit Freizeit Aktiv gut und günstig

Studienreisen und Abschlussfahrten von Freizeit Aktiv stehen für hohe Qualität und gute Preise. Mit unseren Low-Cost-Specials, den Angeboten für Mitfahrgruppen, den Winter-Arrangements und den günstigen Linienbusfahrten nach Berlin, München, Köln, Amsterdam, Wien, Spanien und Paris können selbst Klassen mit kleinem Budget auf große Reise gehen. Auch unsere neue Kooperation mit Fernbuslinien wie www.meinfernbus.de garantiert ein großes Reiseerlebnis zum kleinen Tarif.

 

Wir kooperieren mit ausgewählten Partnern, die über hohes Branchenwissen verfügen. So können wir unsere Klassenreisen nach Barcelona und in alle anderen Städte ständig evaluieren und den aktuellen Ansprüchen von Lehrern und Schülern anpassen.

 

Der Erfolg gibt uns recht: Mehr als 80 Prozent unserer Gäste sind Stammkunden. Darauf sind wir besonders stolz!

Freizeit Aktiv als Wunsch-Erfüller für Ihre Klassenreise

Nennen Sie uns Ihre Wünsche – alles Weitere erledigen wir! Wir organisieren Ihre Klassenfahrt nach Rom oder an ein anderes Reiseziel von A bis Z. Wir kümmern uns um die An- und Abreise, die Wahl der Unterkunft und Verpflegung und auch um das Programm. Wir verkaufen keine standardisierte Klassenreise nach „Schema F“, sondern planen die Schülerfahrt ganz individuell nach Ihren Wünschen und Vorgaben.

 

Das Team von Freizeit Aktiv ist motiviert, zuverlässig, kennt die Besonderheiten aller Reiseziele und ist stets den aktuellen Trends auf der Spur. Mit erstklassiger Kompetenz, individuellem Service und bestmöglicher persönlicher Betreuung sind wir Ihr perfekter Dienstleister und Wunsch-Erfüller.

 

Lernen Sie die Vorzüge unserer Partnerschaft kennen und schätzen. Viele Informationen über unsere Angebote finden Sie schon auf dieser Webseite. Ganz besonders freuen wir uns aber auf ein persönliches Gespräch, um mit Ihnen die Möglichkeiten einer fruchtbaren und effizienten Zusammenarbeit für Ihre Studienreise oder Abschlussfahrt zu besprechen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage für Ihre nächste Klassenfahrt!

News & Blog

Action und Kultur auf einer Klassenfahrt an den Gardasee

Im Norden Italiens erstreckt sich der größte See Italiens der Gardasee. Dieser bietet mit seinen von kleinen Dörfern gekrönten Endmoränenhügeln bis zu den Gipfeln des Monte Baldo, ein abwechslungsreiches Panorama für eine Klassenfahrt.
Unzählig sind die Möglichkeiten diese Landschaft kennen zu lernen.

Sport pur: Klassen können unter den unterschiedlichsten Angeboten wählen. Von Surfen, Stand Up Paddeln, Segeln bis zu Wandern und Klettern ist alles dabei. Beim Canyoning können Abenteuerlustige ihren Mut beweisen. Es ist vor allem für kleine Gruppen interessant. Tauchanzug, Schuhe, Rettungsreifen, Sicherheitsgurte, Seile usw. sind im Preis (auf Anfrage) inbegriffen.

Schatzsuche in Bardolino: Den kleine touristische Ort Badolino gilt es zu erobern.  Bei der Photographischen Schatzsuche werden Objekte gesucht und fotografiert. Die Schüler entdecken Charakteristische Merkmale der Ortes, wie verfallene Häuser, ein seltener Baum oder eine kleine Landkirche. Am Ende schaut sich die Klasse die verschiedenen Fotos gemeinsam an, und ein Gewinner wird bestimmt.
Preis/Gruppe: auf Anfrage (max. 15 Personen/Gruppe), ca. 3 Stunden

Verona neu entdecken: Verpackt durch eine Schatzsuche kann die Stadt Verona erforscht werden. Anhand eines Fragespieles lernen die Schüler die Geschichte der Stadt und ihre Denkmäler kennen. Im Ziel angelangt werden die Antworten und Ergebnisse besprochen und reflektiert.  
Preis/Gruppe: 170 Euro (bei bis zu 30 Teilnehmern)

Fragen Sie jetzt eine Klassenfahrt an den Gardasee an. Wir beraten Sie gerne auch bezüglich des Programmes.

Ein faszinierendes Erlebnis auf einer Klassenfahrt nach Wien- Spannend Geschichte vermitteln!

Auf 1300m² entdecken Sie 2000 Jahre der Geschichte Wiens und lernen ihre wichtigsten Personen in 7 Multimedia-Stationen kennen.

Im 5D-Actionkino vermitteln Ihnen spektakuläre Effekte den Eindruck, wirklich im alten Wien zu leben. Sie treffen die Kaiserfamilie persönlich und genießen den Wiener Walzer Ride.
Dann tobt um Sie herum der Zweite Weltkrieg und Sie sind mitten drin im Luftschutzbunker.
Die Reise endet mit einem traumhaften Simulations-Flug über das heutige Wien.

Unser Angebot für einen Besuch bei der Time Travel History Tour, auf Ihrer Klassenfahrt in Wien:

- Begleitung durch einen Tourguide
- Sonderpreis für Schüler
- Freier Eintritt für die Lehrer und Begleitpersonen
- ein Gratis-Gruppenfoto pro Schulklasse

Fragen Sie jetzt ein Angebot für eine Klassenfahrt nach Wien an.

Berlin für Schulklassen- Abendprogramm

Im Haus der Jugend Die Weiße Rose in Berlin werden Veranstaltungen für junge Leute organisiert. Von Konzerten, Theater Veranstaltungen, bis hin zu Projekten und Angeboten speziell für Gruppen ist alles dabei.
Es werden Workshops in Hip Hop/Streetdance, Gitarre, Fotografie, eine Modellbauwerkstatt und Jugend Theater angeboten. Die Projekte sind für Jugendgruppen vieler Altersklassen gedacht.

Theater Veranstaltungen wie Theater-Stahl: Klasse Klasse rühren an das kollektive Gedächtnis von Generationen. Hier werden die Konflikte einer Schulklasse, mit viel Musik, Witz und Poesie, auf die Spitze getrieben. Thematisiert werden hier dr Sozialraum Schule, Gruppendynamik, Gruppenzwang und die Rollenverteilung im Schulalltag.  Tickets für die Veranstaltung Theater-Stahl: Klasse Klasse kosten für Schüler(12+ Jahre) und Begleiter 7,50 und sind ab November 2016 zu buchen.

Jeden Mittwoch ab 20 Uhr findet im Foyer der Weißen Rose mittwochs immer Kultur im Foyer statt. Hier wird jungen Berliner Künstlern eine Plattform geboten, auf der sie sich einem interessierten Publikum präsentieren können. Beiträge aus allen Bereichen der Kunst lassen jeden Mittwochabend zu einem besonderen kulturellen Erlebnis werden. Der Eintritt ist hier FREI.

Jetzt ein kostenloses Angebot für eine Klassenfahrt nach Berlin anfordern.

Reisebericht eines Schülers über die Klassenfahrt nach Rom

33 Schüler des THG Sulzbach in Rom

Im Lateinunterricht geht es auch darum, die Welt der Römer kennenzulernen und so haben alle Schüler schon vom Kolosseum, dem Forum Romanum, den Hütten des Romulus und vielem anderen mehr gehört.

Was aber ist davon noch zu sehen und wo können wir unser Latein einmal gebrauchen? Das konnten wir nun bei einer viertägigen Exkursion nach Rom erleben.

Los ging es in den frühen Morgenstunden des 9. Mai mit dem Bus nach Hahn zum Flughafen, dann durch die Luft nach Rom -Ciampino und von dort wieder mit dem Bus zur Ferienanlage Flaminio Village. Leider konnten wir nicht gleich die Häuschen beziehen, aber wenigstens das Gepäck abstellen. 

Da das Wetter schön und die Zeit kostbar war, machten wir uns bald auf den Weg zur Piazza del Populo. Nachdem wir den etwas komplizierten Weg zum Bahnhof ausgekundschaftet hatten, fuhren wir zum ersten Mal mit dem Vorortzug von Due Ponti nach Flaminio.Der Eindruck der Piazza del Populo war grandios, der Obelisk ragte in einen strahlend blauen Himmel. 

Vom Monte Pincio aus hatten wir dann einen wunderbaren BLick über die Stadt bis hin zum Vatikan. Wer sich richtig kundig machte, konnte auch relativ preiswert etwas zu Essen bekommen die Pizza  konnte aber auch teuer werden!

Zurück in der Ferienanlage wurden wir von einem Wachhund empfangen, ein Herr, der nicht sehr freundlich mit uns umging, uns aber die Schlüssel aushändigte, so dass wir endlich die Wohnungen beziehen konnten. Für viele gings dann gleich zum bzw. in den Pool.

Nach dem Essen war Gelegenheit zum gemütlichen Abend in der Ferienanlage.

Am 10. Mai erhielten wir nach dem Frühstück durch viele Referate Einblick in das, was wir anschauen wollten. Nach der Bahnfahrt mit zweimal Umsteigen kamen wir  beim Kolosseum an und da blieb vielen ob der Größe die Spucke weg. Leider waren die Menschenmassen so groß, dass wir mit Anstehen für Tickets zuviel Zeit verbraucht hätten so blieb es beim Eindruck von außen und dem Blick auf den Konstantinsbogen.

Die Eintrittskarten zu Palatin und Forum Romanum bekamen wir  problemlos und tauchten ein in das Zentrum des antiken Rom, nachdem wir auf der Treppe zum Gruppenfoto angetreten waren.Von oben sahen wir auch den Circus Maximus sein heutiges Aussehen war für viele die größte Enttäuschung der Reise. Schön war der Blick über die Stadt, beonders da zum Foto noch eine Möwe posierte. 

Dass einige Leute zur Toilette mussten, hielt uns wieder etwas auf, war aber nun mal nicht zu ändern. Leider konnten wir auf dem Forum nicht in die Curia Baustelle und das bedeutete zudem noch einen Umweg zum Capitol. Vorbei an der Wölfin, der Marienkirche (einst Tempel der kapitolinischen Trias), der Reiterstatue Marc Aurels und den Dioskuren kamen wir über die große Treppe zu Piazza Venezia und fanden dort das, was wir jetzt am dringendsten brauchten: Möglichkeiten zum Essen, Trinken, Sitzen, Toiletten

Das Programm war aber noch nicht zu Ende: das nächste Ziel waren die Piazza della Rotonda und das Pantheon, danach  die Piazza Navona mit ihren Brunnen (wir fanden die Inschrift, die wir im Unterricht kennengelernt hatten und schließlich die Fontana di Trevi, die Aqua Virgo der Antike. Trotz der Information über die Höhe, Breite und Tiefe hatten sich die meisten diesen grandiosen Brunnen nicht so groß vorgestellt: das zweite Baudenkmal, das als besonders schön und beeindruckend empfunden wurde.

Dann war die Aufnahmekraft zu Ende die Spanische Treppe konnten wir nicht mehr angehen: zu müde waren die Füße, zu fortgeschritten die Zeit.

Leider gelang es uns am Abend nicht, wie geplant zum angestrahlten Kolosseum zu kommen, da partout kein Bus auftauchen wollte, der in unsere Richtung fuhr. So beendeten wir den Abend in der Ferienanlage.

 

Für den 11. Mai war Ostia geplant. Etwas sorgenvoll betrachteten wir den Himmel um die Frühstückszeit regnete es noch leicht. Dann aber wurde es zusehends wärmer und trockener und so starteten wir mit dem mittlerweile schon bekannten Fußmarsch zum Bahnhof Due Ponti. Diesmal mussten wir noch mehr umsteigen: von Rom Vorort Nord nach Rom Vorort Südwest ists doch ein ganzes Stück! Aber wir kamen gut an und konnten nach dem Kurzvortrag über das antike Ostia den jeweils individuellen Rundgang starten! Natürlich war auch hier ein Auftrag zu erfüllen: auf jeden Fall sind Fotos  von den Neptunsthermen, dem Theater und den Speicherhäusern (Horrea) zu machen. 

Zum Glück gab es eine Cafeteria und Toiletten so konnten alle menschlichen Bedürfnisse gestillt werden. Der Museumsshop bot sich dazu an, kleine Geschenke für die Daheimgebliebenen zu erstehen!

Nach 2 ½ Stunden Ostia Antica ging es dann weiter nach Ostia Lido. Wieder war zunächst ein Fußmarsch nötig, aber dann endlich  lockte der kleine öffentliche Strandteil dazu, mindestens Schuhe und Strümpfe abzulegen um Sand und Wasser zu spüren. Leider war der Wellengang so stark, dass richtiges Baden verboten war. Zum Glück gab es genügend Möglichkeiten Eis zu kaufen nur die Sache mit den Preisen war nicht ganz durchsichtig: während die meisten 2 für die Portion zahlten, mussten Frau Missy-Kallenbach und Frau Siewert 3 hinlegen.

Als es anfing zu tröpfeln, ging es  zurück. Im Norden erwartete uns beim Aussteigen dann ein richtig heftiger Regenguss. Deshalb blieben wir auch an diesem Abend in der Ferienanlage, wo viele das Angebot, sich in der Bar zusammenzusetzen nutzten. In harmonisch-gemütlicher Atmosphäre konnten wir sogar mit Gitarrenbegleitung von Thomas Kirf singen!

Am Morgen des 12. Mai wurden wir wieder vom lauten Rauschen des Regens geweckt oh je, ob das was wird mit dem Besuch auf dem Petersplatz? Aber wie auch an den vorigen Tagen wurde es rasch wärmer und trockener und so konnten wir nach dem Auschecken und Gepäckabgeben zur letzten Stadttour starten. Mit nur einmal Umsteigen gelangten wir zur Station Ottaviano-San Pietro und wanderten Richtung Vatikan. Die Menschenmengen wurden immer dichter! So war es auch schwierig, das zu verstehen, was Cedric und Marc über den Vatikan erzählten. Der Eindruck vom Petersdom bedurfte aber keiner Worte! Die nächste Station waren dann Engelsburg und Engelsbrücke, wo wir noch soviel Zeit verbringen konnten, dass es für ein letztes Eis und letzte Andenkenkäufe genügte. Der Rückweg zur U-Bahn-Station war dann ein iter magnum (Eilmarsch), da unsere Fahrkarten nur noch kurze Zeit gültig waren. Wir haben es geschafft: um 11:50 waren alle in Flaminio durch die Sperre.

Der Transferbus holte uns überpünktlich an der Ferienanlage ab und kutschierte uns mit einer Stadtrundfahrt zum Flughafen Ciampino. Wir kamen alle problemlos in das Flugzeug (abgesehen davon, dass 3 Koffer nicht mehr mit dem Handgepäck transportiert werden konnten, was aber gar nicht so unangenehm war) und landeten nach einem sicheren Flug pünktlich in Karlsruhe-Baden allerdings bei kühlem Regenwetter!

Weil der Bus aus dem Saarland ein wenig Verspätung hatte, konnten auch noch alle zur Toilette gehen und etwas zu essen kaufen.

Um 20:35 Uhr kamen wir in Sulzbach bei der Schar der wartenden Eltern an: eine schöne Fahrt war glücklich zu Ende!

 

Reisebericht eines Schülers über eine Klassenfahrt vom 09.05.-12.05.2016 nach Rom 

   

  

Reiseberichte Berlin

Berlin hat viel zu bieten und ist damit ein ideales Ziel für eine Klassenfahrt. 
Um den Gruppen eine optimale Beratung zu gewährleisten, ist das Team von Freizeit Aktiv Studienreisen regelmäßig in den verschiedenen Destinationen unterwegs.


Vom 29.03.-02.04.2016 unternahmen Isabel Puchinger und Sophie Sattler eine Dienstreise nach Berlin. IhreAufgabe war es in Berlin eine Gruppe von Volunta Hessen FSJ zu begleiten,und Berlin und einige unserer Hostels  kennen zu lernen.

Hier zu dem Artikel

Klassenfahrten 2017 mit Frühbuchervorteil!

Vorausbuchungen für 2017 die bis 15.07.2016 eingehen, bestätigen wir mit den
diesjährigen Preisen.  Preiserhöhungen seitens der Busunternehmen oder unserer Hotelpartner
(ausgenommen Flugreisen) tragen wir.

Die Anzahlung leisten Sie erst zum 15.10.2016. Bei Bus und Bahnreisen können Sie
bis zu diesem Zeitpunkt die Teilnehmerzahlen korrigieren das gibt Ihnen Planungs-
Sicherheit.

Gerne nehmen wir auch Buchungen vorbehaltlich der Genehmigung der Schulleitung
an. Sollten Sie die Genehmigung Anfang des neuen Schuljahres nicht erhalten, können
Sie kostenlos vom Reisevertrag zurücktreten. 

Jetzt ein kostenloses Angebot für eine Klassenfahrt 2017 anfordern!

Spartipp für Berlin-Klassenfahrten

In 60 Minuten vorbei an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Buslinie 100 startet am Bahnhof Zoo und endet am Alexanderplatz. Sie gilt als die erste Buslinie, die West- und Ostberlin nach der Wiedervereinigung verband.

Für aktuell 2,70 Euro geht es einmal durch Berlin.

Fordern Sie jetzt ein Angebot für eine Klassenfahr nach Berlin an.

Mit dem Bus auf Klassenfahrt

Umweltfreundlicher als Bahn und Flugzeug? Ja, durch einen Kohlendioxid-Ausstoß von nur 30g/Personenkilometer schneidet der Bus als Klassenbester unter den Transportmitteln ab.

Auch in anderen Fächern beweist der Bus sich als Klassenbester.
Bus
Fragen Sie jetzt eine Klassenfahrt mit Busreise in viele schöne Städte und Regionen Europas an.

Klassenfahrt mit den Schwerpunkten Physik, Gesundheit, Bio, Chemie, Mathematik und Technik!

Wie funktioniert ein Akku, was hat Chemie mit Kriminaltechnik zu tun und wie entstand eigentlich das Universum?

In neun Schülerlaboren bietet Dresden jungen Menschen auf Klassenfahrt die Möglichkeit, diesen Fragen selbst nachzugehen. Neben Einblicken in die komplexe Vielfalt naturwissenschaftlicher Phänomene und Zusammenhänge, erhalten Sie Informationen über entsprechende Berufsbilder und Studiengänge.

Eine Klassenfahrt nach Dresden ist zu buchen ab 129 EUR/Person inkl. Zugfahrt, 3 x Übernachtung und Frühstück, einer Laboreinheit und einer Stadtführung nach Wahl.

Jetzt ein individuelles Angebot anfragen.

Ostsee Strand und subtropisches Vergnügen

Der Ferienpark Weissenhäuser Strand - direkt an der Ostsee- ist wie geschaffen für Klassenfahrten!
Er verfügt über Restaurants, einen kleinen Supermarkt und viele Sport- und Freizeiteinrichtungen.

Im Subtropischen Badeparadies gibt es verschiedene Rutschen, eine 10 m hohe Wasserspiellandschaft, einen Wildwasserkanal und vieles mehr.
Im Abenteuer Dschungelland warten tolle Attraktionen, wie ein Hochseilgarten, Kletterwand, verbotener Tempel mit Labyrinth, verschiedene Ballsportarten und vieles mehr, auf Sie.

Pro Aufenthalt und Person zahlen Sie ab 5,00 Euro, um täglich und ohne Zeitlimitierung- entweder in das Subtropische Badeparadies oder das Abenteuer Dschungelland zu können.

Vom 17.04.-22.04.2016, 30.10.-04.11.2016, 06.11.-11.11.2016 und 13.11.-18.11.2016 ist das Subtropische Badeparadies und Abenteuer Dschungelland bereits inklusive! 

 

Jetzt ein Angebot für eine Klassenfahrt an die Ostsee anfordern!